Archiv für Juli 2010

/

Freitag, 30. Juli 2010

Mode, Lyrik, Fotos und tolle GIFs gibt es auf rabenschwarz . Das hier musste ich klauen.

i love my bike.

Mittwoch, 28. Juli 2010

Ich liebe meine Fahrrad. Ohne würde hier gar nichts gehen. Ubahn ist teuer und schwitzig, einengend. Der immer gleiche Weg. Auf dem Fahrrad sieht man mehr. Mehr Sonne, mehr Wolken, mehr Berlin. Als ich also neulich irgendwohin fuhr und mir meine Kamera um den Hals baumelte, fing ich an sinnlos zu filmen. Mein Fahrrad. Dabei kam das hier bei raus. Erwartet jetzt nichts, das ist nichts, nur mein fahrrad.

helm.

Dienstag, 27. Juli 2010

Als Daft Punk Fanboy muss ich das hier posten. Harrison Krix ist der Mensch dem ihr heute eure Bewunderung spenden solltet. Auf seinem Blog könnt ihr die Entstehungsgeschichte eines DP-Helmes nachempfinden. 17 Monate, 74 000 dollar. genius. Das sind diese popkulturellen Absurditäten, die soviel Spaß machen.

hedonist rebellion

Dienstag, 27. Juli 2010

1
1
1

Das sind so drei Hedonisten-Hipster-dontgiveafuck-Bilder, die mich kompositorisch völlig flashen. So ästhetisch war Rebellion noch nie. Deshalb ist es einfach nur traurig, dass dieses Gefühl nach und nach ausverkauft wird. Vereinnahmt von den immer gleichen Mechanismen.
via amy, das portfolio ist großartig.

off to ostsee, gon rock it like he does.

Freitag, 23. Juli 2010

ouuuuuuuuuuuuuuuh

Donnerstag, 22. Juli 2010

Es regnet. Tropfen, die platzen und diesen melancholischen Sound-Teppich erzeugen. Das erinnert mich irgendwie an diesen Song, ich weiß nicht warum. Verdammter Klassiker. .

,

Donnerstag, 22. Juli 2010

Du hast schon viel Scheisse erlebt. Jeder behandelt dich wie einen Aussätzigen, wie eine Krankheit, die man schnell loswerden muss. Sie kommen, verlangen so unglaublich viel von dir, du bescherst ihnen diese Erleichterung, diese Grunderneuerung, die ihnen den Tag verschönert und trotzdem laufen sie angeekelt davon, ohne sich auch nur einmal nach dir umzusehen. Ohne das wertzuschätzen, was du ihnen gerade geschenkt hast. Und trotz alle dem sehe ich dich immer wieder lächeln, aus himmelblauen Augen.

dixie, ich weiß das wirklich zu schätzen.

angel.

Donnerstag, 22. Juli 2010

Einer der schönsten MELT-Momente. So ein grandioser Track.

/

Donnerstag, 22. Juli 2010

1
1
1
1

Mein unangefochtener Sommer-Soundtrack. Konzipiert von einem Kanadier mit Mathe-Diplom. Caribou. Sein Album SWIM klingt wie eine Aufforderung, wie eine Anleitung diesen Sommer in all seiner Schönheit zu erleben. Für alles ist gesorgt, auch für die kühlen Momente. Und ich brauch gerade einen kühlen Moment.

aufeinander zugehen :)

Montag, 12. Juli 2010

1