Archiv für Mai 2010

ein geschenk von jamie.

Montag, 24. Mai 2010

1

Es gibt nicht viel zu dem kümmerlichen Zustand dieses Blogs zu sagen. Arbeit, keine Lust, Sonne, die Schatten einer ereignisreichen Zukunft. Mein Glück ist, dass ich mich am Anfang dazu entschieden habe keine Statistiken aufzuzeichnen und deshalb gar nicht weiß wie viele Leser ich überhaupt habe oder durch so eine Durststrecke verliere. Das ist gut so. Trotzdem hoffe ich darauf, dass sich noch mindestens eine treue Seele auf diese kahle Landschaft mitten in der übersättigten Welt des Internets verirrt und sich über dieses feine Fundstück freut. Das ist auch eigentlich keine Schreibblockade, sondern nur eine ganz romantische Vorstellung des Internets, die ich hier verkörpere. Naja. Hier ist auf jeden Fall ein wunderbares Stück Musik. Ein Mixtape des schlaksigen, verplanten, in schwarzen Klamotten zur Welt gekommenen Jamie von den XX. Allerdings hat er für die französische neverending-hype-boutique colette keine XX-esquen, soften Indie-Tunes zusammengemischt, sondern melancholisch-verspielten Elektro. Facettenreich, überraschend, intensiv und zugleich chillend plätschern die Tracks dahin und man kann sich angesichts dieses wunderbaren Mixes nur auf das Dup-Step-Projekt von Jamie freuen mit dem er zB auf dem Melt!-Festival vertreten sein wird. Eine Stunde Sound-Gefrickel vom Feinsten, den Download und die Tracklist findet hier HIER.

power to the artists.

Sonntag, 09. Mai 2010

1997. Roter Platz, Moskau. 250 000 Menschen.

bis sich die blockade löst. see ya.

Freitag, 07. Mai 2010